Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

 

Defibrillator FRED PA-1 und Notfallseminar - im Notfall zählt jede Sekunde

Automatische Externe Defibrillation – seien Sie einen Herzschlag voraus

Der plötzliche Herztod ist die Todesursache Nr. 1 in Deutschland. Ohne eine Erste Hilfe Leistung führt er innerhalb von Minuten zum Tode. Die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) stellt die Sauerstoffversorgung sicher, doch nur ein kontrollierter Elektroschock mittels Defibrillator kann effektiv das Kammerflimmern stoppen.

Die Empfehlung ist einen „Automatischen Externen Defibrillator“ vorzuhalten, diese sind für Jeden intuitiv zu bedienen. Schon durch die Anwendung der HLW steigt die Überlebenschance auf bis zu 40 % und durch die Anwendung eines Defibrillators in Kombination mit der HLW auf bis zu 70 %.

Defibrillator FRED PA-1

+ Vollautomatische externe Defibrillation

+ Klare Sprachanweisung

+ Taktvorgabe für Herzdruckmassage (Metronom)

+ Automatischer Selbsttest

+ 10 Jahre Garantie

+ inkl. Einweisung vor Ort

 

Notfallseminar – werden Sie Lebensretter

 Ein reibungsloses, geordnetes und zügiges Notfallmanagement scheitert zumeist an der fehlenden Übung im Umgang mit einer Notfallsituationen. Im Seminar „Notfall in der Zahnarztpraxis“ werden die strategischen Voraussetzungen für eine effektive Notfalltherapie festgelegt. Das betrifft die Auswahl des Materials und der Medikamente, aber auch das Vorgehen in Ihrem Team bei speziellen Akuterkrankungen. Zudem werden die wesentlichen Techniken zur Stabilisierung vitaler Funktionen demonstriert und eingeübt. Dafür steht eine vollständige Notfallausrüstung mit Sauerstoffflasche, Beatmungsbeutel etc. zur Verfügung. Interventionen wie Maskenbeatmung, Thoraxkompressionen, AED-Defibrillatoren und die Einlage des Larynxtubus können an speziellen Phantomen vorgenommen werden. Das Trainingsseminar „Notfall in der Zahnarztpraxis“ wurde vom gemeinsamen Beirat Fortbildung der BZÄK mit der DGZMK mit 6 Fortbildungspunkten bewertet und ist für max. 15 Teilnehmer ausgerichtet.

 

I.Theorie

+ Allgemeine Einführung und Wiederholung der Ersthelfer-Maßnahmen

+ Rechtliche Grundlagen

+ Notfallmedizinische Ausstattungsempfehlung für die Zahnarztpraxis

+ Notfallmanagement „Wer macht was!“

+ Pathophysiologie und Therapie der häufigsten Notfallbilder in Zahnarztpraxen

+ Nutzen-Risiko-Abwägung gebräuchlicher Notfallmedikamente

+ Beantwortung individueller Fragen

 

II. Praxis

+ Realitätsnahe Simulation der Patientenversorgung im Behandlungsstuhl

+ Notfalldiagnostik mit und ohne Hilfsmittel (z.B. Blutdruckmessung, Pulsoximetrie)

+ Notfallmedizinische Techniken (Seitenlage, Herzdruckmassage, Maskenbeatmung, Atemwegshilfen wie Larynxtubus)

+ Defibrillation mit AED

+ Handhabung und Überprüfung der eigenen Ausrüstung (Kursteilnehmer können ihren eigenen Notfallkoffer mitbringen)