Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Symbole auf den Verpackungen

Auf Verpackungen von Medizinprodukten sind wichtige Angaben über Inhalt und Haltbarkeit des Artikels vorgeschrieben. Diesen Informationen werden zur eindeutigen Identifi zierung Symbole vorangestellt.

LOT.png

Produktionsnummer für Medizinprodukte (auch LOS-Nummer oder Batch genannt)

Ref.png

Bestellnummer des Herstellers

Ch.-B..png

Chargen Chargen-Bezeichnung für Arzneimittel

!.png

Gebrauchsanweisung beachten

2004-06.png

Herstellungsdatum (Jahr-Monat, z.B. 2009-9)

2.png

Nicht zur Wiederverwendung (Produkte für den Einmalgebrauch)

Sanduhr.png

Verwendbar bis (Mindest-Haltbarkeits-Datum)

Sterile.png

steril

Seriennummer.png

Serien-Nummer

Instrumentenaufbereitung und Pflege

  • Fabrikneue Instrumente vor dem ersten Gebrauch gründlich reinigen, trocknen und sterilisieren.
  • Benutzte Instrumente baldmöglichst desinfizieren. Nur stumpfes Instrumentarium, von dem kein erhöhtes Verletzungsrisiko ausgeht, sollte vor der Desinfektion durch den Einsatz einer weichen Bürste von hartnäckigen Ablagerungen befreit werden.
  • Zur manuellen Reinigung geeignet sind weiche, fusselfreie Textil-und Papiertücher, Kunststoffbürsten und Wasserpistolen oder Handbrausen. Scheuermittel und Metallbürsten sind nicht geeignet!
  • Nach jeder Reinigung Instrumente gründlich mit sauberem Wasser (mindestens Trinkqualität) abspülen. Besser geeignet ist destilliertes oder vollentsalztes (demineralisiertes) Wasser.
  • Instrumente mit Gelenken und Scharnieren im geöffneten Zustand desinfizieren, reinigen und sterilisieren. Vor jeder Funktionsprüfung sind insbesondere die beweglichen Teile mit entsprechenden Pflegemitteln (z. B. Silikonöl) zu benetzen.
  • Bei maschineller Reinigung unbedingt auf sichere Verankerung (am besten in dafür vorgesehenen Trays achten und die Gebrauchsanweisungen der Gerätehersteller beachten.
  • Feine und empfindliche Instrumente, auch Mundspiegel, nur manuell reinigen.
  • Vor der Sterilisation Instrumente aus nicht rostfreiem Stahl und alte, vernickelte oder verchromte Instrumente aussortieren, da Flugrostgefahr besteht.
  • Nur vollständig getrocknete Instrumente in das Sterilisations-Gerät geben (Gefahr von Fleckenbildung).